Die Freien Berufe blicken auf eine lange Tradition zurück und wollen die Zukunft ihres Berufsstandes engagiert gestalten. Apotheker, Architekten, Ärzte, Dolmetscher und Übersetzer, Ingenieure, Journalisten, Notare, Patentanwälte, Physiotherapeuten, Rechtsanwälte, Restauratoren, Sachverständige, Steuerberater, Tierärzte, Wirtschaftsprüfer, Zahnärzte sowie die Angehörigen der freien Kulturberufe prägen unsere Gesellschaft und Wirtschaft in besonderem Maße. Sie erbringen wichtige Leistungen für ihre Patienten, Mandanten, Klienten und Kunden, die sie stets mit hohem persönlichem Engagement ausführen. Die Angehörigen der Freien Berufe stehen für ein hohes Maß an Liberalität und Eigenverantwortung in der Gesellschaft, engagieren sich aber auch für den Schutz von Menschen, die der Unterstützung der Gesellschaft bedürfen.

Hans-Joachim Kraatz, Präsident

Aktuelle Themen
November 2017 - LFB Sachsen: Parlamentarischer Abend 2017
Dresden: Am 21. November 2017 trafen sich die Freien Berufe in Sachsen zu Ihrem alljährlichen Parlamentarischen Abend in Dresden. Unter den über 120 Gästen waren die Vizepräsidentin des Oberlandesgerichts, Birgit Munz, der Sächsische Staatsminister für Europaangelegenheiten, Dr. Fritz Jäckel, die Sächsische Sozialministerin Barbara Klepsch sowie Abgeordnete des Sächsischen Landtages.
mehr
September 2017 - Mitgliederversammlung des LFB Sachsen
Schwerpunktthema „Digitalisierungsgrad der wissensintensiven Dienstleister in Sachsen“
mehr
September 2017 - Bundestagswahl 2017 – Parteien auf dem Prüfstand
Anlässlich der Bundestagswahl 2017 hatte der Landesverband der Freien Berufe Sachsen die sächsischen Vertreter der Parteien, am 12. September 2017, zu einer Diskussionsrunde nach Dresden eingeladen. Darin ging es insbesondere um die Themen Freiberuflichkeit, EU-Deregulierung, Dienstleistungsbinnenmarkt, Verbraucherschutz und soziale Sicherung.
mehr
August 2017 - Wahlprüfsteine des LFB Sachsen zur Bundestagswahl 2017
Anlässlich der Bundestagswahl 2017 hat der LFB Sachsen Wahlprüfsteine entwickelt. Denn die Ärzte, Zahnärzte, Apotheker, Tierärzte, Rechtsanwälte, Notare, Patentanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, beratende Ingenieure, Journalisten sowie die Angehörigen der freien Kulturberufe prägen die Gesellschaft, den Mittelstand und die Wirtschaft in besonderem Maße. Die Freiberuflichkeit verbindet sie in einem wesentlichen Punkt: Sie alle sind dem Gemeinwohl verpflichtet und erbringen Dienstleistungen, die sie allein verantworten müssen. Die Wahlprüfsteine hat der LFB Sachsen mit konkreten Forderungen verknüpft.

Die Wahlprüfsteine finden Sie hier.
Juni 2017 - LFB Sachsen: Nachfolge frühzeitig planen!
Umfrageergebnisse zur Unternehmensnachfolge im Freistaat Sachsen
Ein zentrales Thema zur Sicherung und Weiterentwicklung der sächsischen Wirtschaftsstruktur ist die erfolgreiche Unternehmensnachfolge. Allein altersbedingt stehen jährlich über 1.000 Unternehmensübergaben im Freistaat an. Der Landesverband der Freien Berufe Sachsen e.V. (LFB Sachsen) hat daher zusammen mit den sächsischen Industrie- und Handelskammern sowie den Handwerkskammern erstmalig eine gemeinsame Umfrage zur Unternehmensnachfolge unter ihren Mitgliedern durchgeführt. In den Zeiträumen Herbst 2016 und Frühjahr 2017 beteiligten sich daran 2.764 Unternehmen, deren geschäftsführende Gesellschafter, Geschäftsführer oder Inhaber 50 Jahre oder älter sind.
mehr
 
  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern
  • Seite ausdrucken
  • Seitenanfang