Landesverband der Freien Berufe Sachen e.V. - Druckversion

URL: http://lfb-sachsen.de/lfb_os/menu_themen/neuigkeiten/03_05_2022_ID386.htm

Ausdruck vom: 27.06.2022

Hilfen für Geflüchtete aus der Ukraine

Bundesregierung und Ministerien haben eine Vielzahl von Hilfen für Betroffene des Ukraine-Kriegs installiert. Hier finden Sie einen Überblick über die Hilfeleistungen und über die Sanktionen gegen Russland sowie weitere Informationen:

Das Auswärtige Amt und das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz bieten einen wöchentlichen Briefing-Termin für die Wirtschaft. Weitere Informationen insbesondere zu Anmeldung/Teilnahme im Auswärtigen Amt bei 402-s@diplo.de.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung beantwortet auf dieser Seite Fragen rund um Schule, Ausbildung, Studium, Arbeit und Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse in Deutschland: https://www.bmbf.de/bmbf/shareddocs/faq/informationen-fuer-gefluechtete-ukraine.html.
Laut einer Befragung haben 73 Prozent der Geflüchteten aus der Ukraine ein Studium abgeschlossen, zehn Prozent sprechen gut Deutsch. Bundesbildungsministerin Stark-Watzinger will die Anerkennung ihrer beruflichen Qualifikation in Deutschland beschleunigen.

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle
( https://www.bafa.de/DE/Aussenwirtschaft/Ausfuhrkontrolle/Embargos/Russland/russland_node.html) und die Deutsche Bundesbank ( https://www.bundesbank.de/de/service/finanzsanktionen/sanktionsregimes/russland-ukraine--610842) haben Hotlines zur Frage der Auslegung der Sanktionen eingerichtet. Für Wirtschaftsprüfer ggf. besonders zweckmäßig ist der Kontakt zur Bundesbank, die zu allen Fragen der Finanzsanktionen berät.

Das Bundesministerium für Digitales und Verkehr zeigt eine Übersicht
( https://twitter.com/i/web/status/1504148874814009347) zu den Auswirkungen der Ukraine-Krise, Maßnahmen und Umsetzungsstand.

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend bietet Hilfetelefone bei Gewalt gegen Frauen und Kinder und gegen Schwangere in Not ( https://www.hilfetelefon.de/das-hilfetelefon/beratung/beratung-in-18-sprachen.html) an.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz berichtete am 19. April 2022 auf Twitter:
#DigitalDienstag: Die Aktion #FreeDesks4Ukraine des @HubLogHH stellt ukrainischen Geflüchteten Arbeitsplätze bereit.

Die Bundesregierung teilt mit, dass sich die EU-Staaten auf einen Schutzstatus bzgl. Aufenthalt, Arbeitsgenehmigung, Krankenversicherung und Schulbesuch ukrainischer Geflüchteter
( https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/krieg-in-der-ukraine/ukraine-humanitaere-hilfe-2008006) geeinigt haben.

Die Bundesregierung bietet humanitäre Hilfe für die Ukraine und ihre Nachbarstaaten an. Gemeinsam mit der Europäischen Union und internationalen Organisationen werden die Menschen im Kriegsgebiet und die aus ihrer Heimat Geflüchteten unterstützt: https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/buerokratieabbau/ukraine-humanitaere-hilfe-2009586

Die Bundesregierung gibt einen Überblick über die Sanktionen gegen Russland.

Menschliche/medizinische Unterstützung: Anfragen und Hilfsangebote (auch von privater Seite/Unternehmen) werden koordiniert durch das Gemeinsame Lagezentrum des Bundes und der Länder, Provinzialstraße 93, 53127 Bonn, Tel: 0228 99 550-2199, Fax: 0228 99 550-2189, E-Mail: gmlz@bbk.bund.de , Internet: www.bbk.bund.de

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik gibt eine Einschätzung der aktuellen Cyber-Sicherheitslage in Deutschland.

Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration informiert über Fragen und Antworten zu Einreise und Aufenthalt in Deutschland.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz gibt Informationen für Unternehmen und Verbände vor dem Hintergrund des russischen Angriffs auf die Ukraine heraus.

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat den Wettbewerb „Innovatives Netzwerk 2022“ gestartet. Mit diesem Wettbewerb sucht es innovative Netzwerke, die gute Ideen für die Arbeitswelt und zur Fachkräftesicherung umsetzen.

Im Podcast „Aus Regierungskreisen“ spricht Leonie Gebers, BMAS-Staatssekretärin, über Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine.

Das Bundesministerium für Finanzen hat zur Förderung und Anerkennung des gesamtgesellschaftlichen Engagements der Bürgerinnen und Bürger und auch von Unternehmen mit Datum vom 17. März 2022 eine Verwaltungsanweisung erlassen, die zahlreiche Billigkeitsregelungen für Maßnahmen vom 24. Februar 2022 bis zum 31. Dezember 2022 vorsieht.

Weiterhin bieten die Mitglieder des LFB Sachsen e.V. sowie die Handwerkskammer Dresden Unterstützung für geflüchtete Menschen aus der Ukraine an.

Geflüchtete Ärzte und Zahnärzte können sich an foreigndocs@slaek.de wenden, wenn es um die Aufnahme einer Berufstätigkeit geht.

Informationen zur Anerkennung von Berufsabschlüssen nichtakademischer Gesundheitsberufe gibt es hier. Zuständig ist der Kommunale Sozialverband Sachsen: https://www.ksv-sachsen.de/auslaendische-Berufsqualifikationen.html.

Zur Handwerkskammer Dresden geht es hier: https://www.hwk-dresden.de/Beratung/International/Ukraine