Landesverband der Freien Berufe Sachen e.V. - Druckversion

URL: http://lfb-sachsen.de/lfb_os/menu_akuelles/

Ausdruck vom: 21.09.2018

Die Freien Berufe blicken auf eine lange Tradition zurück und wollen die Zukunft ihres Berufsstandes engagiert gestalten. Apotheker, Architekten, Ärzte, Dolmetscher und Übersetzer, Ingenieure, Journalisten, Notare, Patentanwälte, Physiotherapeuten, Rechtsanwälte, Restauratoren, Sachverständige, Steuerberater, Tierärzte, Wirtschaftsprüfer, Zahnärzte sowie die Angehörigen der freien Kulturberufe prägen unsere Gesellschaft und Wirtschaft in besonderem Maße. Sie erbringen wichtige Leistungen für ihre Patienten, Mandanten, Klienten und Kunden, die sie stets mit hohem persönlichem Engagement ausführen. Die Angehörigen der Freien Berufe stehen für ein hohes Maß an Liberalität und Eigenverantwortung in der Gesellschaft, engagieren sich aber auch für den Schutz von Menschen, die der Unterstützung der Gesellschaft bedürfen.

Hans-Joachim Kraatz, Präsident

Aktuelle Themen
April 2018 - Offener Brief der Ärzte an den Ministerpräsidenten
STOPP DEM REGULIERUNGSWAHN!
In einem offenen Brief an den sächsischen Ministerpräsidenten wenden sich dieSächsische Landesärztekammer und die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen gegen die zunehmendeBürokratie im ärztlichen Alltag. Immer mehr Zeit ginge für das Ausfüllen von Anträgenund Formularen zu Lasten der Patienten verloren.
mehr
März 2018 - Über 300 zusätzliche Ärzte versorgen Patienten in Sachsen
Dresden: Aktuell leben in Sachsen 24.710 Ärzte (31.12.2017). Dies sind 496 Ärzte mehr als im Jahr zuvor. 17.637 Ärzte sind derzeit in Sachsen auch ärztlich tätig (+334) davon 9.655 im stationären und 6.846 im ambulanten Bereich.
mehr
März 2018 - Union und SPD unterzeichnen Koalitionsvertrag
Viel Lärm um nichts bei der Gesundheitspolitik?
Dresden/Berlin: Nach der Unterzeichnung des Koalitionsvertrages kann endlich wieder Normalität in die „Regierungsgeschäfte“ einkehren. Breiten Raum nimmt dabei das Thema Gesundheitspolitik ein.

LFB-Vizepräsident Erik Bodendieck: „Wenn auch der große Wurf nicht erfolgt ist, so setzt der Koalitionsvertrag beim Thema Gesundheit doch an einigen Stellen richtige Akzente. So soll es im Kampf gegen den Ärztemangel regionale Zuschläge für Ärzte geben, die in wirtschaftlich schwachen und unterversorgten Gebieten praktizieren. Auch die hausärztliche Versorgung und die sprechende Medizin sollen besser vergütet werden. Zudem sollen die Strukturfonds der Kassenärztlichen Vereinigungen besser ausgestattet werden.“
mehr
Februar 2018 - Fachkräfteallianz Sachsen
Die Fachkräfteallianz Sachsen, zu der auch der LFB Sachsen gehört, verständigte sich bereits am 10. November 2017 zu Empfehlungen und Initiativen hinsichtlich der schulischen Bildung, der dualen Berufsausbildung sowie der Integration Langzeitarbeitsloser.
mehr
Februar 2018 - Freie Berufe im aktuellen Koalitionsvertrag
CDU/CSU und SPD haben am 7. Februar 2018 den Entwurf für einen Koalitionsvertrag vorgestellt. Die Freien Berufe werden darin mehrfach adressiert. Hier einige Auszüge aus dem Koalitionsvertrag.
mehr