BFB-Linie bestätigt

Nach einer Einigung der beiden verantwortlichen Ressorts, dem Bundesarbeits- sowie dem Bundeswirtschaftsministerium, soll der elektronische Entgeltnachweis (ELENA) schnellstmöglich eingestellt werden. Der BFB begrüßt diesen Schritt wie auch die Ankündigung der Bundesregierung, unter anderem dafür Sorge zu tragen, dass die bisher gespeicherten Daten unverzüglich gelöscht werden.

Bereits im Zuge der Gesetzgebung hatte der BFB erhebliche verfassungsrechtliche Bedenken angemeldet und die mit ELENA verbundenen Bürokratiekosten kritisiert. Zudem appellierte der BFB bei der Einführung Anfang 2010 an die politisch Verantwortlichen, das ELENA-Verfahren zurückzunehmen und einer Generalüberholung zu unterziehen.

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern
  • Seite ausdrucken
  • Seitenanfang