Wettbewerbskontrolle für Krankenkassen ist überfällig

Berlin (19. Oktober 2012). "Die Entscheidung des Bundestags vom 18. Oktober, den Geltungsbereich des Wettbewerbs- und Kartellrechts auf die gesetzlichen Krankenkassen auszudehnen, ist ein eindeutiges und positives Zeichen für eine Regulierung der Marktmacht der Kassen", erklärt Dr. Karl-Heinz Sundmacher, Bundesvorsitzender des Freien Verbandes Deutscher Zahnärzte (FVDZ), am 19. Oktober 2012 in Berlin.

Der Freie Verband Deutscher Zahnärzte kritisiert schon seit langem die wachsende Marktmacht und das wettbewerbsfeindliche Verhalten einiger Krankenkassen zu Lasten der Heilberufe. "Es war deshalb mehr als überfällig, den Schutzzaun um die gesetzlichen Krankenkassen zu schleifen und diese einer wirksamen Wettbewerbskontrolle zu unterstellen" ergänzt Sundmacher. Es gehe nicht an, dass für Krankenkassen mit mehreren Millionen Versicherten – zum Beispiel bei Fusionen – andere Maßstäbe gelten würden als für große Wirtschaftsunternehmen.

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern
  • Seite ausdrucken
  • Seitenanfang