Koschorrek: "Freiberufler sind verhalten zuversichtlich"

Zur aktuellen Stimmungsumfrage bei den Freien Berufen erklärt BFB-Präsident Dr. Rolf Koschorrek:

„Die Freien Berufe schätzen ihre Lage mit einem Schulnotenwert von 2,86 derzeit als durchaus befriedigend ein. Damit ist der Trend wieder positiv, nachdem das Pendel noch vor einem halben Jahr eher nach unten ausschlug.

Ein differenziertes Bild zeigt sich beim Blick auf die verschiedenen Bereiche der Freien Berufe. So schätzen die freien rechts-, steuer- und wirtschaftsberatenden Berufe ihre wirtschaftliche Lage etwas kritischer ein als noch vor einem halben Jahr. Bei den freien Heilberufen hat sich die Stimmung leicht gebessert wie auch bei den freien technisch-naturwissenschaftlichen Berufen. Bei der Gruppe der freien Kulturberufe kann kein einheitliches Stimmungsbild gezeichnet werden.

Insgesamt kann die Stimmung bei den Freien Berufen als verhalten zuversichtlich eingestuft werden. Die Freien Berufe zeigen sich robuster als verschiedene Branchen der gewerblichen Wirtschaft und lassen sich nicht von Krisenszenarien beirren. Dieses Lagebild dürfte auch darauf zurückzuführen sein, dass die Nachfrage nach freiberuflichen Vertrauensdienstleistungen durch den Strukturwandel hin zur Dienstleistungs- und Wissensgesellschaft weiter anzieht.

Der Ausblick auf die kommenden Monate erweist sich als durchaus erfreulich. Gefragt nach ihren Erwartungen für 2013 rechnen die Freien Berufe mehrheitlich mit einem gleichbleibenden oder leicht steigenden Umsatz- oder Geschäftsergebnis. Die Freien Berufe erweisen sich zudem als zuverlässige Partner auf dem Arbeitsmarkt. Die überwiegende Mehrheit erwartet gleiche oder steigende Beschäftigtenzahlen zum Ende dieses Jahres.

Trotz der insgesamt günstigen Entwicklung bleiben die Freien Berufe natürlich aufmerksam. Ihre Wachstums- und Stabilisierungsfunktion ist unverkennbar. Um weiter auf Wachstumskurs zu bleiben, brauchen die Freien Berufe jedoch auch qualifizierte Mitarbeiter. Auf den Fachkräftemangel muss überlegt und differenziert reagiert werden."

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern
  • Seite ausdrucken
  • Seitenanfang