„Fachkräfteallianz Sachsen“ konstituiert

Am 3. Dezember 2015 hat sich die „Fachkräfteallianz“ des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr in Dresden konstituiert. Auch der LFB Sachsen ist Mitglied dieser Fachkräfteallianz. Im Rahmen der Allianz sollen u. a. Branchen und Unternehmen in ihrem Engagement der Fachkräftegewinnung und Fachkräftebindung sowie in ihrer Darstellung als attraktive Arbeitgeber unterstützen werden.

Wirtschaftsminister Martin Dulig: „Unser gemeinsames Ziel ist es, in Sachsen mit konkurrenzfähigen und gleichzeitig gut bezahlten Arbeitsplätzen sowie fairen Arbeitsbedingungen werben zu können. Mit der im Koalitionsvertrag vereinbarten Fachkräfteallianz möchten wir gemeinsam mit Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertretungen sowie weiteren strategischen Partnern eine sachsenweite Plattform für die zukünftige Fachkräftesicherung schaffen.“

Aufgabe der Allianz wird es sein, im Kontext der zentralen Handlungsfelder der Fachkräftestrategie Sachsen zu mittel- und langfristigen Zielen zu beraten, landesweite und regionale Aktivitäten zu bündeln und weitere Maßnahmen anzuregen. Als begleitendes Gremium werden die 27 Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, ausgewählten Verbänden, Vertretern der Kammern, Gewerkschaften und kommunalen Spitzenverbänden wertvolle Impulse geben.

Angesichts wachsender Standortkonkurrenz um qualifizierte Fachkräfte muss Sachsen im Hinblick auf Lebensqualität und Arbeitsbedingungen Schritt halten.

Die Mitglieder der Fachkräfteallianz sind in der Anlage aufgeführt.

Mitglieder der Fachkräfteallianz

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern
  • Seite ausdrucken
  • Seitenanfang