Neue Ära: FVDZ wählt neuen Bundesvorstand – Kerstin Blaschke erste Frau an der Spitze des Verbandes

Berlin (4. Nov. 2013). Die Hauptversammlung des Freien Verbandes Deutscher Zahnärzte (FVDZ) Anfang Oktober 2013 markiert einen Neubeginn beim Verband: Die Delegierten wählten einen neuen Vorstand und mit Kerstin Blaschke erstmals eine Frau an die Spitze des größten zahnärztlichen Berufsverbandes in Deutschland. Der neue Bundesvorstand des FVDZ steht jedoch nicht nur für einen personellen, sondern auch für einen inhaltlichen Richtungswechsel. Näheres zur Hauptversammlung, den Wahlen und den neuen Themen des Verbandes erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe der FVDZ-Publikation "Der Freie Zahnarzt" (DFZ).

Im Magazin finden Sie außerdem einen Bericht über die "Generation Y", der speziell auf den zahn/medizinischen Nachwuchs zugeschnitten ist.

Lesen Sie darüber hinaus im neuen DFZ ein Interview mit dem Gesundheitsökonomen Professor Peter Oberender von der Universität Bayreuth, der mit der Redaktion über die Bundestagswahl und über Chancen und Möglichkeiten von Reformen im deutschen Gesundheitswesen sprach.

Mehr Informationen zum Verbandsmagazin "Der Freie Zahnarzt" (DFZ) erhalten Sie in der Pressestelle oder unter www.fvdz.de/der-freie-zahnarzt.html.

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern
  • Seite ausdrucken
  • Seitenanfang